Index

Kalender

Weblinks

Impressum

  Willkommen Gast [LogIn] - 148 Gäste und 0 Mitglieder Online - Freitag, 19.07.2024 03:24

Suchen: 

   Erweiterte Suche 

Startseite 

Neuigkeiten 

Wir über uns 

Einsätze 

Feuerwache 

Fahrzeuge 

Abteilungen 

Technik 

Aus- und Fortbildung 

Jugendfeuerwehr 

Tipps 

Downloads 

Presseberichte 

Kontakt 

Verein 

Webcam 


 • LogIn

Benutzername:

Kennwort:

Auto-LogIn


- Kennwort vergessen?


Einsatz Nr. 063 - THL, auslaufender Diesel


Datum: 02.06.2008
Alarmzeit: 00:52 Uhr
Einsatzende: 02:50 Uhr
Einsatzort: BAB 3, Richtung Würzburg, km 265
Eingesetzte Kräfte RW 2
TLF 16/25
ELW
GW-T
FF Neubrunn
FF Helmstadt

Die Feuerwehren Wertheim, Helmstadt und Neubrunn wurden zu einem undichten LKW Tank auf die BAB 3 Richtung Würzburg alarmiert. An der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass der Tank an der Befestigung eines Trittes undicht war. Als Erstmaßnahmen wurde weiteres Eindringen des Diesel in die Kanalisation verhindert und weiter auslaufender Diesel unter dem LKW in Mulden aufgefangen. Anschließend wurde eine Doppelmembranpumpe aufgebaut und der Diesel zurückgepumpt, bis der Tank abgedichtet werden konnte. Hierfür musste zuerst der Tritt demontiert werden. Daraufhin konnte der LKW auf die Seite gefahren werden und der restliche auf der Straße befindliche Kraftstoff mit Bindemittel gebunden werden.


Pressemeldung des Polizei Präsidium Unterfranken zu diesem Einsatz:

Dringendes Bedürfnis mit ungeahnten Folgen

HELMSTADT, LKR. WÜRZBURG. Auf der A 3, in Höhe Helmstadt, hat ein Lkw-Fahrer aus Frankfurt am frühen Montagmorgen einen Parkplatz angefahren, weil er ein dringendes Bedürfnis hatte. Dies brachte für den 56-Jährigen eine Menge von Unannehmlichkeiten und einen Aufenthalt im Krankenhaus.

Beim Aussteigen aus dem Führerhaus rutschte der Fernfahrer nämlich im Ausstieg bzw. Einstieg ab. Als er versuchte sich im Führerhaus festzuhalten, löste er versehentlich die Handbremse seines Sattelzuges. Danach fiel der Mann auf die Fahrbahn und zog sich bei dem harten Aufprall einen Oberarmbruch zu.

Der Sattelzug rollte durch die gelöste Handbremse auf dem etwas ansteigenden Parkplatz zurück, wobei der Lkw zwischen dem Führerhaus und dem Auflieger einknickte. Dabei durchschlug eine Stütze des Aufliegers den Tank des Lkw. Durch das Leck liefen dann etwa 500 Liter Diesel aus und auf den Parkplatz, wobei der größte Teil des Treibstoffes in die dortige Kanalisation und dann in ein Auffangbecken gelangte. Eine Gefahr für das Grundwasser besteht daher nicht.

Wegen des ausgelaufenen Diesels waren die Feuerwehren aus Helmstadt, Wertheim und Neubrunn im Einsatz. Die Autobahnmeisterei Kist war ebenfalls vor Ort. Die Schadenshöhe bei dem Unfall beläuft sich auf ca. 10.000 Euro.

Link zur Galerie


 


 • News

Hauptversammlung 2024

Wertheimer Advents-Fenster

Ladies Night in Wertheim

Save the Date: Tag der offenen Tür

Neue Fahrzeuge GW-G und TLF 4000

Hauptversammlung 2021

Realbrandausbildung

Neues Fahrzeug: KdoW


created by oliver goebel
This web site was made with a free PHP portal system (1.0).